Impressum

Argentinien (Amerika • Karten und Bilder)

zurück zur Startseite


Artikel nach oben

Geographie

Im westlichen Landesteil befindet sich das Gebirgsmassiv der Anden mit dem höchsten Berg Argentiniens, dem Aconcagua. Das Hochland senkt sich bis zum nördlichen Gran Chaco auf etwa 500 m. ab, danach folgt die Pampa, sie bildet das Kernland der Landwirtschaft.

Geographische Lage: 53º-73º W / 22º-55º S
Höchste Erhebung: Aconcagua 6.960 m
Längster Fluß: Rio Paraná (4.200 km, Teillänge in Argentinien 1.800 m)
Größter See: Lago bei Buenos Aires 2.240 km²
Tiefster Punkt: Salinas Chicas -40 m (Peninsula Valdes)

Klima

Es herrscht vorwiegend ein gemäßigtes Klima, in den die tropischen Regionen im Nordosten und der subtropischen Region des Gran Chaco herrscht teilweise sehr heißes und in den Gebirgssystemen der Anden ein kühles Klima. Im Landesinneren herrschen in den Monaten Januar - Februar Durchschnittstemperaturen von etwa 16 - 30°C und von Juni - August zwischen 6 - 17°C. Von Oktober bis April ist es in den Küstenregionen regnerisch und bewölkt.

Politische Landkarte






 Zahnarzt Essen