Impressum

Asteroiden-Gürtel (Wissenschaft • Astronomie • Sonnensystem)

zurück zur Startseite


Artikel nach oben

Der Asteroiden-Gürtel ist ein Bestandteil des Sonnensystems und erstreckt sich im wesentlichen zwischen den Bahnen des Mars und des Jupiter.

Begriffserklärung

Der Asteroidengürtel ist die Zone zwischen dem inneren und dem äußeren Sonnensystem und liegt damit im Wesentlichen zwischen den Bahnen des Mars und des Jupiter. Im Asteroidengürtel kreisen schätzungsweise Milliarden von kleinen und kleinsten Himmelskörpern um die Sonne. Nur einige wenige davon erreichen einen Durchmesser von mehreren hundert bis knapp tausend Kilometer. Die grosse Mehrzahl dieser so genannten Asteroiden (abgeleitet vom griechischen 'asteros' für Stern) stellen nur Felsbrocken in einer Umlaufbahn dar.

Tabelle der grössten Himmelskörper im Asteroiden-Gürtel">
Tabelle der grössten Himmelskörper im Asteroiden-Gürtel

No.NameJahrEntdecker
Radius
[km]
Rotation
[h]
Albedo
mittl. Entf.
AU / 106 km
Periode
[y]
Exz.
Incl.
1Ceres1801G. Piazzi
457
9.08
0.10
2.767
413.9
4.61
0.097
10.61
2Pallas1802H. Olbers
261
7.81
0.14
2.771
414.5
4.61
0.180
34.81
4Vesta1807H. Olbers
250
5.34
0.38
2.362
353.4
3.63
0.097
7.14
10Hygiea1849A. De Gasparis
215
(18.4)
0.08
3.144
470.3
5.59
0.136
3.84
511Davida1903R. Dugan
168
5.13
0.05
3.178
475.4
5.67
0.171
15.94
704Interamnia1910V. Cerulli
167
8.73
0.06
3.062
458.1
5.36
0.081
17.30
52Europa1858H. Goldschmidt
156
5.63
0.06
3.097
363.3
5.46
0.119
7.44
15Eunomia1851A. De Gasparis
136
6.08
0.19
2.644
395.5
4.30
0.143
11.76
87Sylvia1866N. Pogson
136
5.18
0.04
3.486
521.5
6.52
0.051
10.87
16Psyche1852A. De Gasparis
132
4.20
0.10
2.922
437.1
5.00
0.100
3.09
31Euphrosyne1854J. Ferguson
(124)
5.53
(0.07)
3.156
472.1
5.58
0.099
26.34
65Cybele1861E. Tempel
123
6.07
0.06
3.429
513.0
6.37
0.129
3.55
3Juno1804K. Harding
122
7.21
0.22
2.670
399.4
4.36
0.218
13.00
324Bamberga1892J. Palisa
121
29.43
0.06
2.683
401.4
4.41
0.285
11.14
107Camilla1868N. Pogson
118
4.84
(0.06)
3.488
521.8
6.50
0.084
9.93
532Herculina1904M. Wolf
116
9.41
0.16
2.772
414.7
4.61
0.184
16.36
451Patientia1899A. Charlois
115
9.73
0.07
3.063
458.2
5.36
0.059
15.24
48Doris1857H. Goldschmidt
113
11.89
(0.06)
3.112
465.5
5.48
0.064
6.54
29Amphitrite1854A. Marth
120
5.39
0.16
2.554
382.1
4.08
0.066
6.10
423Diotima1896A. Charlois
119
4.62
0.04
3.068
459.0
5.37
0.052
11.25
121Hermione1872J. Watson
109
(6.1)
0.04
3.451
516.3
6.37
0.089
7.56
13Egeria1850A. De Gasparis
107
7.04
0.10
2.576
385.4
4.14
0.121
16.52
45Eugenia1857H. Goldschmidt
107
5.70
0.05
2.721
407.1
4.49
0.115
6.60
94Aurora1867J. Watson
106
7.22
0.04
3.158
472.4
5.63
0.068
8.01
7Iris1847J. Hind
102
7.14
0.21
2.386
356.9
3.68
0.210
5.51
702Alauda1910J. Helffrich
101
(8.36)
0.06
3.194
477.8
5.71
0.041
20.57

Quelle: Tabelle der Asteroiden - www asteroidenguertel de


Größe, Form und Lage der wichtigsten Asteroiden

Größe, Form und Lage der wichtigsten Körper im Asteroidengürtel

Deutlich zu erkennen, dass nur einige der Asteroiden annähernd kugelförmig sind, ansonsten weisen viele die Form von Ellipsoiden auf. Die Abweichung von der Ekliptik (Mittellinie auf dem Bild) zeigt die Bahnneigung an, im Prinzip umlaufen die meisten der Asteroiden die Sonne mehr oder weniger in der Ekliptik, so dass sich der Asteroidengürtel scheibenförmig darstellt (Quelle: www.nasa.gov)

Beispiel: Asteroid Ida

Asteroid Ida mit Satellit Matilda

Ein grosser Asteroid des Hauptgürtels, Ida, weist einen Durchmesser von fast 100 km auf und besitzt einen kleinen Satelliten, rechts im Bild, Matilda, der etwa 4 km durchmisst. Typisch ist die stark verkraterte Oberfläche des Asteroiden. (Aufnahme NASA)

Beispiel: Asteroid Gaspra

Asteroid Ida mit Satellit Matilda

Ein weiterer typischer größerer Asteroid des Hauptgürtels ist Gaspra. Auch hier sind wieder sehr viele Krater zu erkennen. (Aufnahme NASA)

Beispiel: Asteroid Vesta

Animation aus zwei Aufnahmen der Vesta mittels Amateurteleskop
Quelle: Asteroid Vesta - www lausitzer-sterngucker de

Vesta ist mit fast 500 km Durchmesser der drittgrößte Asteroid und von der Erde zuweilen mit blossem Auge zu erkennen. Hier eine Ansicht der Vesta durch ein Amateurteleskop. Die Animation besteht aus zwei Aufnahmen, die 30 Minuten auseinanderliegen. Die Bahnbewegung des Objekts vor dem Fixstern-Hintergrund ist deutlich zu erkennen

(Fotos W. Liebig, Bad Muskau, Dezember 2005)

Based on:

  1. Editor, Bildnachweise bei den Abbildungen




 Zahnarzt Essen