Impressum

Augen (Gesundheit • Medizin • Anatomie • Sinnesorgane)

zurück zur Startseite


Warning: MagpieRSS: Failed to fetch http://news.google.de/news?hl=de&q=Augen&output=rss and cache is off in /var/www/web211/html/fetchrss/fetch.inc on line 172

Artikel nach oben

Das Auge reagiert wie die anderen Organe auf Reize der Umwelt, so reagiert das Auge auf die Unterschiede zwischen Hell und Dunkel (Lichtsinn), aber auch gleichzeitig auf die Unterschiede von verschiedenen Farben (Farbsinn).

Begriffserklärung

Die Augen entsprechen in ihrer Funktionsweise dem System eines Fotoapparates. Sie entwerfen mit Hilfe der eindringenden Lichtstrahlen formgetreue Bilder der Umwelt. Die Augen-Innenhaut auf der die Bilder wie auf eine Leinwand enstehen, ist die Netzhaut. Diese besteht aus Millionen von Sinneszellen, die durch das Licht um so mehr gereizt werden, je heller es wird (Lichtsinn). Von jeder dieser vielen Sinneszellen führen Nervenbahnen zu einem bestimmten Bezirk der Aussenschicht des Gehirns, die dort ankommenden Reize setzen ein Bild aus Nervenenergie zusammen, die dem gesehenen Bild der Aussenwelt entspricht.

Zwischen dem Lichtsinn (Sinnesfähigkeit) der nur die Helligkeit unterscheidet, sind auch noch der Farbsinn (Sinnesfähigkeit) eingeschaltet, welche sogar die Wellenlänge des Lichtes unterscheiden kann.

Die Augen nehmen elektromagnetische Wellen von äußerster Kürze d.h. wenn sie zwischen 760 und 380 millionstel Millimeter lang sind, als Licht und Farbe war. Die höheren Wellen (etwa 760) erscheinen als Rot und immer kürzer werdend, sehen wir dann als Orange, Gelb, Gelbgrün, Grün, Blaugrün, Blauvoilett und schließlich Violett. Die uns als Violett erscheinenen Lichtwellen sind die kürzesten Wellen (etwa 380) die das menschliche Auge wahrnehmen kann.



Kategorie nach oben

Dargestellt wird nur ein Auszug aus der entsprechenden Kategorie, hier finden Sie die komplette Kategorie.





 Zahnarzt Essen