Impressum

Bundespräsident (Europa • Deutschland • Staat und Politik • Staat • Bundesregierung)

zurück zur Startseite


Warning: MagpieRSS: Failed to fetch http://news.google.de/news?hl=de&q=Bundespr%E4sident&output=rss and cache is off in /var/www/web211/html/fetchrss/fetch.inc on line 172

Artikel nach oben


Bundespräsident

Prof. Dr. Horst Köhler

Bildquelle: bundesregierung.de

Der Bundespräsident ist das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland. Er wird auf die Dauer von 5 Jahren von der Bundesversammlung gewählt und ist Erster Repräsentant des Staates, wobei ihm aber keine außenpolitischen Entscheidungsbefugnisse zustehen. Seine weiteren Aufgaben sind weiterhin die Ernennung und Entlassung der Bundesbeamten und Bundesrichter, soweit diese nicht auf andere Behörden übertragen wurden. Der Bundespräsident wird bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bundespräsidialamtes unterstützt.

Der erste Amtssitz des Bundespräsidenten befindet sich im Schloss Bellevue am Rande des Englischen Gartens in Berlin. Das im Jahre 1998 neu erbaute Bundespräsidialamt ist nur wenige Meter vom ersten Amtssitz entfernt.


Stand 2004

Amtszeiten

(1949 - 1959) Prof. Dr. Theodor Heuss (FDP)
(1959 - 1969) Dr. h.c. Heinrich Lübke (CDU)
(1969 - 1974) Dr. Dr. Gustav W. Heinemann (SPD)
(1974 - 1979) Walter Scheel (FDP)
(1979 - 1984) Prof. Dr. Karl Carstens (CDU)
(1984 - 1994) Dr. Richard von Weizsäcker (CDU)
(1994 - 1999) Prof. Dr. Roman Herzog (CDU)
(1999 - 2004) Johannes Rau (SPD)
(ab 1.Juli 2004) Prof. Dr. Horst Köhler (CDU)

Schloss Bellevue in Berlin

Das Schloss Bellevue ist der erste Amtssitz des Bundespräsidenten und befindet sich am Rande des Englischen Gartens, inmitten des Tiergartens, direkt am Spreeufer, unweit von der Siegessäule, vom Bundestag und vom Brandenburger Tor entfernt, im Zentrum der Hauptstadt Berlin.

1784 kaufte Prinz Friedrich August Ferdinand von Preußen, der jüngste Bruder von Friedrich dem Großen, das Grundstück am Spreeufer. Er ließ dort in den Jahren 1784-1787 von dem Architekten Michael Philipp Boumann das Schloss Bellevue errichten. Der Architekt gliederte dabei das Wohnhaus des Freiherrn von der Horst als Nordflügel in die Wohn-Schlossanlage mit ein. Von 1785 bis zu seinem Tod im Jahr 1813 bewohnte Prinz August Ferdinand mit seiner Familie im Sommer das Schloss Bellevue. Im Oktober 1806 empfing er dort den Kaiser Napoleon. Sein jüngster Sohn, Prinz August, lebte von 1816-1843 in den Sommertagen im Schloss Bellevue. 1843 erwarb Friedrich Wilhelm IV. das Schloss als Krongut. Nach dem Ersten Weltkrieg blieben Schloss und Park unverändert. 1928 ging es in staatlichen Besitz über. Seit 1929 fanden in den Räumen des Schlosses jährlich große Kunstausstellungen statt. 1935 wurde im Schloss das Staatliche Museum für deutsche Volkskunde aufgenommen. 1938/1939 wurde das Schloss durch Anbauten nach Süden erweitert und zum Reichsgästehaus umgebaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Schloss schwer beschädigt. Von dem Hauptflügel blieben nur noch die Außenwände stehen. Der südliche Anbau wurde total zerstört. Die beiden Seitenflügel blieben erhalten und wurden bis 1957 als Privatwohnungen benutzt. 1955 wurde das Schloss zum Amts- und Wohnsitz des Bundespräsidenten bestimmt und bis 1959 wieder hergerichtet. Im Laufe der Jahre trat der Charakter des Schlosses als Amtssitz immer mehr zurück. Seit dem Inkrafttreten des Viermächteabkommens vom 3. September 1971 waren Amtshandlungen des Bundespräsidenten in Berlin enge Grenzen gesetzt. Die Bundespräsidenten haben jedoch durch häufige Besuche in Berlin die Bindungen zwischen dem Bund und der Stadt unterstrichen und eine Vielzahl von Empfängen und Essen im Schloss gegeben. In den Jahren 1986 und 1987 wurde das Schloss gründlich renoviert und teilweise neu gestaltet.

Villa Hammerschmidt in Bonn

Bis 1994 war das "Weiße Haus von Bonn", die strahlendweiß über dem Rhein liegende Villa Hammerschmidt, erster Amtssitz des Bundespräsidenten. Die unter Denkmalschutz stehende Villa Hammerschmidt in Bonn wurde erstmals 1862 erwähnt. Der Kaufmann Albrecht Troost verkaufte sie 1868 an den "Zuckerkönig" Leopold Koenig, der es in St. Petersburg zu ansehnlichem Vermögen gebracht hatte. 1899 ging die Villa in den Besitz des Geheimen Kommerzienrates Rudolf Hammerschmidt über, er machte die Villa zum gesellschaftlichen Mittelpunkt von Kultur und Wirtschaft. Nach seinem Tode wurde das Haus 1928 versteigert und in mehrere Wohnungen aufgeteilt. Es überstand den Zweiten Weltkrieg ohne Schaden. Bei Kriegsende beschlagnahmten die britischen Alliierten das Haus und gaben es 1949 frei. 1950 erwarb die Bundesrepublik Deutschland den Grundbesitz und bestimmte die Villa Hammerschmidt zum Amtssitz des Bundespräsidenten. Seither ist das spätklassizistische Haus mehrmals umgebaut und restauriert worden. Den Anfang machte Bundespräsident Theodor Heuss, der es, wie er sagte, vom "Zuckerguss" befreite. Bundespräsident Gustav Heinemann ließ das erste Obergeschoss umbauen, das seitdem den Bundespräsidenten als Privatwohnung zur Verfügung steht. Nachdem Bundespräsident Richard von Weizsäcker 1994 den ersten Amtssitz des Bundespräsidenten ins Schloss Bellevue in Berlin verlegt hat, wird die Villa Hammerschmidt als zweiter Amtssitz genutzt.

Weitere Informationen

Offizielle Webseite - Bundespräsident
Offizielle Seite - Bundesversammlung

Based on:

  1. Quelle: bundespraesident.de


Kategorie nach oben

  • Bundespräsident (Deutschland) - Wikipedia - Der Artikel zum Thema in der freien Enzyklopädie.
  • Bundespräsidialamt - Seine Aufgaben ergeben sich aus den verfassungsrechtlichen Befugnissen des Bundespräsidenten und aus seinem Amtsverständnis. Im Gegensatz zu den Bundesministerien, die jeweils nur für bestimmte Teilgebiete der Politik und Verwaltung zuständig sind, muss es sich entsprechend den Aufgaben, Rechten und Befugnissen des Bundespräsidenten mit allen Bereichen der Politik befassen. Es werden Informationen über die Arbeitsbereiche, das Verwaltungsgebäude und Serviceleistungen angeboten.
  • Reden und Interviews - Veröffentlichung der Reden und Interviews der Amtsinhaber.
  • Von Heuss bis Herzog - (tagesschau.de) Die deutschen Bundespräsidenten - ein Überblick.

Dargestellt wird nur ein Auszug aus der entsprechenden Kategorie, hier finden Sie die komplette Kategorie.





 Zahnarzt Essen