Impressum

Grundschule (Europa • Deutschland • Berlin • Bildung)

zurück zur Startseite


Warning: MagpieRSS: Failed to fetch http://news.google.de/news?hl=de&q=Grundschule&output=rss and cache is off in /var/www/web211/html/fetchrss/fetch.inc on line 172

Artikel nach oben

Die meisten der Berliner Grundschulen umfassen auch die Vorklasse, deren Besuch für die fünfjährigen Kinder freiwillig ist. Die Schulpflicht gilt für alle Kinder, die am 30. Juni eines Kalenderjahres sechs Jahre alt sind, eine frühere Einschulung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. In einigen Grundschulen existieren so genannte Integrationsklassen, in denen behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam unterrichtet werden können. Je nach Veranlagung eines Kindes können die Eltern ihre Kinder auch auf anderen Grundschulen anmelden, dazu gehören die: musik- und sportbetonten Grundschulen, die Europa Schule oder eine der 24 privaten kirchlichen Grundschulen und Waldorf-Schulen. Die Schulfähigkeit eines Kindes wird unter ärztlichen und pädagogischen Gesichtspunkten beurteilt.

Von der 1. Klasse bis zur 6. Klasse wird den Schülern eine gemeinsame Grundbildung vermittelt und das soziale Verhalten gefördert. Die durchschnittliche Klassengröße liegt etwa bei 26 Grundschülern.

In Berlin ist der Ausbau von 30 Ganztagsschulen geplant. Damit werden vorhanden Hortangebote in die Schule verlagert um so die ganztägige Betreuung und die intensive Förderung aller Kinder in speziell sozial schwierigen Stadtteilen zu unterstützen. Die Bezirke müssen für alle Kinder, die sonst einen Anspruch auf einen Hortplatz hätten, anteilig für den Vormittagsbereich Betreuungsplätze zur Verfügung stellen. Um finanziell aufwendige bauliche Umbaumaßnahmen an bereits vorhandenen Schulen durchzuführen, bedarf es bestimmter Kriterien und die Zustimmung der jeweiligen Schul- und Bezirksgremien. Zu den Hauptkriterien zählen besonders die räumlichen Voraussetzungen, dazu gehören ein Speiseraum, eine Ausgabeküche und Räumlichkeiten für Sport- und Freizeitaktivitäten. Eine etwaige Nutzungsänderung vorhandener Fach- und Gruppenräume müssen im Rahmen einer Raumkonzeption genehmigt werden, Klassenräume sollen dazu nur eingeschränkt oder überhaupt nicht genutzt werden

Die Teilnahme an einen gebundenen Ganztagbetrieb ist freiwillig. Alle Eltern der zukünftigen ersten Klassen müssen der Teilnahme am gebundenen Ganztagsbetrieb zustimmen.

(Stand 2004)

Betreuungsangebote

Die Betreuungen in den Grundschulen ist sehr unterschiedlich, derzeit bieten die:

Ganztagsgrundschulen ein Betreuung von 8:00 bis 16:00 Uhr.
Grundschulen mit offenem Ganztagsbetrieb bieten eine Früh - und Spätbetreuung bis 18:00 Uhr
Verlässliche Halbtagsgrundschulen bieten eine Betreuung je nach schulischer Regelung von 7:00 bis 14:00 Uhr.

Sonderpädagogischem Förderbedarf

Für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf. stehen in Berlin folgende Sonderschulen und Sonderpädagogische Förderzentren zur Verfügung: Schulen für Schwerhörige, Schulen für Gehörlose, Schulen für Körperbehinderte, Schulen für Sprachbehinderte, Schulen für Lernbehinderte, Schulen für Geistigbehinderte, eine Schule für Sehbehinderte, eine Schulen für Blinde und Kleinklassen für Verhaltensgestörte (Beobachtungsklassen).

Gemäß § 10 a Schulgesetz von Berlin, haben die Erziehungsberechtigten generell die Wahl, ob ihr Kind im gemeinsamen Unterricht oder in einer Sonderschule sonderpädagogisch gefördert werden soll.





 Zahnarzt Essen