Impressum

IDA (Gesellschaft • Staat • Multilaterale Organisationen • Vereinte Nationen • Sonderorganisationen • Weltbank)

zurück zur Startseite


Artikel nach oben

Überblick

Die Internationale Entwicklungsorganisation (IDA) - (International Development Association, IDA) wurde 1960 als größter Kreditgeber für die ärmsten Länder der Erde gegründet. Sie vergibt zinslose Kredite mit Laufzeiten von bis zu 50 Jahren und spielt dabei eine wichtige Rolle bei der Armutsbekämpfung. Rechtlich und finanziell ist die IDA völlig autark und wird von den Mitarbeitern der IBRD mit verwaltet. Anders als die IBRD verschafft sich die IDA die Mittel für ihre Kredite nicht auf den Kapitalmärkten. Sie finanziert sie aus Beiträgen der Mitgliedsländer, aus Gewinnüberweisungen der IBRD sowie zunehmend auch aus Kreditrückzahlungen. Derzeit hat die IDA 165 Mitgliedstaaten, wobei Deutschland, nach den USA und Japan der drittgrößte Beitragszahler ist. Die IDA unterstützt und finanziert die Entwicklungsländer in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Trinkwasser und Sanitäranlagen. Sie unterstützt Reformen und Investitionen, die Wirtschaftswachstum und Beschäftigung in den Partnerländern fördern. In der IDA hat Deutschland einen Stimmrechtsanteil von etwa 7 Prozent.





 Zahnarzt Essen