Impressum

Mexiko (Amerika • Geschichte)

zurück zur Startseite


Artikel nach oben

Überblick

In Mexiko entstand weit vor Christus, eine der ältesten und am höchsten entwickelten Kulturen der westlichen Welt.

1500 und 600 v. Chr. bauten die Olmeken eine große mesoamerikanische Zivilisation auf. Die Kultur der Maya reichte nach archäologischen Erkenntnissen bis ins 6. Jahrhundert n. Chr. hinein.

10. Jhr. n. Chr. folgten die kriegerischen Tolteken, sie errichteten ein eigenes Reich im Tal von Mexiko.

1325 gründeten die Azteken eine Siedlung mit dem Namen Tenochtitlán, die sich zur Hauptstadt des Aztekenreiches entwickelte.

1517 drangen die ersten Europäer auf das Gebiet des heutigen Mexiko vor. Francisco Fernández de Córdoba entdeckte die ersten Spuren der Maya in Yucatán.

1519 eroberte Hernán Cortez das Aztekenreich

1535 das Gebiet wurde zum ersten Vizekönigreich auf dem amerikanischen Kontinent (Neu-Spanien).

1810 bis 1820 kam es zu den ersten Unabhängigkeitsbestrebungen, die 1821 von Erfolg wurden.

1822 Die Republik wurde ausgerufen, und Guadalupe Victoria wurde zum ersten Präsidenten.

1847 folgten die ersten Konflikte mit den USA, wobei Mexiko einige Gebiete verlor.

1863 fielen die Franzosen in Mexiko ein ,und krönten den österreichischen Erzherzog Maximilian zum Kaiser

1867 eroberte Mexiko unter Benito Juárez das Land zurück und töten Maximilian.

1913 brach die erste mexikanische Revolution aus, wobei die internen Konflikte bis 1938 andauerten.

1997 verlor die seit 1929 regierende Partei der Institutionalisierten Revolution ihre Mehrheit





 Zahnarzt Essen