Impressum

Michael (Europa • Deutschland • Staat und Politik • Staat • Bundestag • Abgeordnete • Personen • G • Glos)

zurück zur Startseite


Warning: MagpieRSS: Failed to fetch http://news.google.de/news?hl=de&q=Michael&output=rss and cache is off in /var/www/web211/html/fetchrss/fetch.inc on line 172

Artikel nach oben





Michael Glos
Bundesminister für Wirtschaft und Technologie


Geboren am 14. Dezember 1944 in Brünnau, katholisch, verheiratet, zwei Kinder

Bildquelle: cducsu.de

Beruflicher Werdegang

Grund- und Realschule, Lehre im Müllerhandwerk, 1968 Meisterprüfung, anschließend Übernahme des elterlichen mittelständischen Getreidemühlen- und Landwirtschaftsbetriebes.

Politischer Werdegang

1972 Gründungsvorsitzender des CSU-Ortsverbandes Prichsenstadt
1972 bis 1978 Mitglied des Stadtrates der Stadt Prichsenstadt
1972 bis 1993 Mitglied des Kreistages des Landkreises Kitzingen
1975 bis 1993 Vorsitzender des CSU-Kreisverbandes Kitzingen (seit Oktober 1997 Ehrenkreisvorsitzender)
seit 1976 Mitglied des Deutschen Bundestages als direkt gewählter Abgeordneter des Bundeswahlkreises Schweinfurt-Kitzingen (jüngster CSU-Abgeordneter)
1976 Mitglied im Bezirksvorstand des CSU-Bezirksverbandes Unterfranken (vorher Mitglied im Bezirksvorstand des JU-Bezirksverbandes Unterfranken)
1991 Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für den Bereich Wirtschaft, Landwirtschaft, Verkehr, Fremdenverkehr und Parlamentskreis Mittelstand
seit 1993 Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag und Erster Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
seit dem 22. November 2005 Bundesminister für Wirtschaft und Technologie.

Weitere Informationen

Deutscher Bundestag - Biografie von Michael Glos





 Zahnarzt Essen