Impressum

Nauru (Australien • Ozeanien • Geschichte)

zurück zur Startseite


Warning: MagpieRSS: Failed to fetch http://news.google.de/news?hl=de&q=Nauru&output=rss and cache is off in /var/www/web211/html/fetchrss/fetch.inc on line 172

Artikel nach oben

Überblick

Laut Überlieferungen erfolgte die erste Besiedlung etwa 1.300 v. Chr. von den Bewohnern Neuguineas

1798 Der britische Seefahrer John Fearn entdeckt die Insel und nannte sie "Pleasant Island".

1888 Die Insel wird Teil der Marshall-Inseln unter Führung des Deutschen Kaiserreichs und zu Nauru (Phosphat) umbenannt.

1889 Die erste britische Handelsfirma beginnt mit dem Guanoabbau (Phosphat)

1900 Das Deutsche Kaiserreich schickt Missionare und beginnt mit der Christianisierung der Ureinwohner

1914 Australische und britische Streitkräfte besetzen die Insel. Australische Unternehmen bauen im großen Stil das Phosphat ab.

1921 Die Insel wird vom Völkerbund unter australische Verwaltung gestellt.

1942 Im 2. Weltkrieg besetzen die Japaner die Insel und zerstören alle Anlagen, die Einwohner werden in Arbeitslager deportiert

1945 Australische Truppen erobern erneut Nauru und ein Teil der Deportierten kehren zu ihrer Heimatinsel zurück.

1947 Nauru wird zum Treuhandgebiet der Vereinten Nationen und der Regierung Australiens unterstellt.

1968 Nauru erhält am 31. Januar 1968 seine Unabhängigkeit und wird Mitglied im Commonwealth.

1993 Die Republik Nauru verklagt Australien und erhält vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag einen Schadensersatz von etwa 60 Mio. Dollar, wegen dem früheren, rigorosen Phosphatabbaus.

2001 Die Republik Nauru wird von der OECD auf die "Schwarze Liste" der Steueroasen gesetzt.

2003 Die OECD streicht die Republik Nauru von der "Schwarzen Liste" der Steueroasen.





 Zahnarzt Essen