Impressum

Paraguay (Amerika • Geographie und Umwelt)

zurück zur Startseite


Artikel nach oben

Geographische Lage

Geographische Koordinaten: 54º-62ºW / 19º-27ºS
Höchste Erhebung: Cordillera de Caaguazú (Cerro Tres Kandu) 842 m
Längster Fluss: Rio Paraguay (2.200 km, Teillänge 1.300 km)
Größter See: Lago Ypoá 410 km²
Grenzlänge: 3.920 km - zu Argentinen 1.880 km, Bolivien 750 km, Brasilien 1.290 km

Landschaft

Die im Westen gelegene Region umfasst die Hochebene des Gran Chaco, eine ausgedehnte Ebene, die sich von Paraguay aus nach Bolivien, Argentinien und Brasilien erstreckt. Der Fluss Paraguay verläuft von Argentinien bis nach Brasilien. Der Osten des Landes besteht weitgehend aus flachen Ebenen mit Grassavannen.

Flora und Fauna

Die Tier- und Pflanzenwelt ähnelt den benachbarten Ländern Südamerikas. Im regenreichen Osten wächst ein dicht bewachender Regenwald, der eine Vielfalt tropischer Baum- und Farnarten beherbergt. Im Gran Chaco ist die Vegetation vergleichsweise artenarm mit Grassavannen, Sümpfen und lichtem Buschwald, weit verbreitet ist der rote Quebrachobaum, aus dem das Tannin gewonnen wird, diesen Stoff verwendet als Gerbmittel für Leder. Zu den einheimischen Tieren gehören Gürteltiere, Nagetiere, Tapire, Jaguare, Ameisenbären, Wildschweine, Damhirsche, Kaimane und verschiedene Reptilien und Schlangenarten. Zu der farbenfrohen Vogelwelt gehören Tukane, Reiher, verschiedene Arten von Enten, Rebhühner, verschiedene Sittiche und andere Papageien.

Größere Städte

Asunción (561.386 Einwohner) Hauptstadt
Ciudad del Este (133.896 Einwohner)
San Lorenzo (133.311 Einwohner)
Lambaré (99.681 Einwohner)
Fernando de la Mora (95.287 Einwohner)
Capiata (83.189 Einwohner)
Encarnación (55.358 Einwohner)
Pedro Juan Caballero (53.601 Einwohner)





 Zahnarzt Essen