Impressum

Petrologie (Wissenschaft • Geologie)

zurück zur Startseite


Warning: MagpieRSS: Failed to fetch http://news.google.de/news?hl=de&q=Petrologie&output=rss and cache is off in /var/www/web211/html/fetchrss/fetch.inc on line 172

Artikel nach oben

Die Petrologie, auch "Gesteinskunde" genannt, ist eine Teildisziplin der Geologie

Begriffserklärung

Die Petrologie (griechisch: petra = Fels,Stein und logos = Wort) ist die Lehre vom Aufbau und der Entstehung der Gesteine.

Ziele und Methoden

Die Petrologie gliedert sich in zwei Bereiche. Der beschreibenden Teil ist die Petrographie und der genetische Teil die Petrologie.

Die Petrographie verfolgt das Ziel, die Gesteine zu beschreiben, sie nach bestimmten Regeln zu benennen, ihr Auftreten im geologischen Zusammenhang zu erfassen und die chemischen Eigenschaften der Gesteine und ihrer Bestandteile (Minerale) zu bestimmen.

Die Petrologie verfolgt das Ziel, die Gesteine nach der Art ihrer Genese zu unterteilen und vergleicht chemisch - physikalischer Parameter von Experimenten mit Naturbeobachtungen sowie die darauf aufbauende Zuordnung der Gesteinsbildung als geologischen Prozess im Druck-Temperatur-Zeit-Chemische Phasen - Raum (p-T-t-X Raum).

Klassifikation

Je nach Art ihrer Entstehung unterscheidet die Petrologie drei Gesteinsgruppen. Die Prozentangaben geben den jeweiligen mengenmäßigen Anteil in der Erkruste (bis 16 km Tiefe) an.


  • Magmatite ( Magmatische Gesteine) 95%

  • Metamorphite ( Metamorphe Gesteine) 4%

  • Sedimentite ( Sedimentgesteine ) 1%




Quelle: Reise-Steine / S. Stelter

Abb.1: Konglomerat - Sedimentgestein

Based on:

  1. Editor


Kategorie nach oben

  • Experimentelle und Theoretische Petrologie - Die Arbeitsgruppe des Instituts für Mineralogie an der Universität Kiel berichtet über ihre Aktivitäten und Forschungsschwerpunkte (Thermodynamik von Silikaten, Oxyden und Sulfiden, Defektchemie, elektrische Leitfähigkeit von Silikaten sowie Kalorimetrie und Elektrochemie).
  • Fachgebiet Petrologie der Ozeankruste der Universität Bremen - Schwerpunktmäßig wird die Chemie und Mineralogie der magmatischen Ozeankruste untersucht, um die Prozesse zu verstehen, die sie erzeugen und modifizieren. Neben einer Beschreibung von Forschungsprojekten sind auch Informationen über die Mitarbeiter vorhanden.
  • Institut für Chemie und Dynamik der Geosphäre - An der Einrichtung des Forschungszentrums Jülich wird die Dynamik sedimentärer Prozesse in Verbindung mit dem Response des organischen Materials auf sich ändernde Umwelt- und Klimabedingungen untersucht.
  • Petrographie des Sandsteins - Eine umfangreiche Abhandlung.
  • Petrologie von Magmatiten - Das Skript im PDF-Format erläutert die Zusammensetzung und Petrologie von MORB-Basalten (Mid Ocean Ridge Basalt). [PDF]
  • Referat Organische Geochemie und Petrographie - Der Teilbereich der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) informiert über die Arbeiten in den Bereichen Fossile Energierohstoffe (Erdöl und Kohle) sowie Geo-Umweltforschung, Marine Organische Geochemie und Klimarekonstruktion. Hierzu werden die laufenden Vorhaben und die eingesetzten Methoden erläutert.

Dargestellt wird nur ein Auszug aus der entsprechenden Kategorie, hier finden Sie die komplette Kategorie.





 Zahnarzt Essen