Impressum

Wirtschafts- und Sozialrat (Gesellschaft • Staat • Multilaterale Organisationen • Vereinte Nationen)

zurück zur Startseite


Warning: MagpieRSS: Failed to fetch http://news.google.de/news?hl=de&q=Wirtschafts-+und+Sozialrat&output=rss and cache is off in /var/www/web211/html/fetchrss/fetch.inc on line 172

Artikel nach oben

Der Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) - (UN Economic and Social Council, ECOSOC) ist eines der sechs Hauptorgane der Vereinten Nationen und gemäß der UN-Charta das zentrale Hauptorgan der Vereinten Nationen für wirtschaftliche, soziale und Entwicklungsfragen. Darüber hinaus nimmt der Wirtschafts- und Sozialrat alle Aufgaben wahr, für die er im Zusammenhang mit der Durchführung von Empfehlungen der Generalversammlung zuständig ist.

Organisation

Der Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen besteht derzeit aus 54 Mitgliedsländern, 18 Mitglieder von den 54 Mitgliedern werden von der Generalversammlung jedes Jahr nach einem regionalen Schlüssel für eine dreijährige Amtszeit neu gewählt, eine Wiederwahl ist möglich. Deutschland ist seit 1974 ununterbrochen Mitglied. Der Wirtschafts- und Sozialrat tagt in der Regel einmal jährlich im Juli, abwechselnd in New York oder Genf. Länder die nicht Mitglied der Vereinten Nationen sind, können ohne Stimmrecht an den öffentlichen Sitzungen des ECOSOC teilnehmen.

Aufgaben und Ziele

Der Rat koordiniert die Arbeit von vierzehn UN-Sonderorganisationen und besteht aus zehn funktionalen- und fünf regionalen Kommissionen. Der Rat ist für die wirtschaftlichen und sozialen Tätigkeiten der Vereinten Nationen verantwortlich, er ist die Koordinations- und Verbindungsstelle zu den einzelnen Sonderorganisationen der UN und den internationalen nichtstaatlichen Organisationen. Diese Tätigkeit übt er zum Beispiel durch funktionale Fachkommissionen für Menschenrechte, für soziale Entwicklung und für Bevölkerungsfragen aus. Weiterhin ist die ECOSOC das Führungsorgan der fünf regionalen, halbautonomen Wirtschaftskommissionen: für Europa (ECE), für Westasien (ECWA), für Lateinamerika (ECLA), für Afrika (ECA) und für Asien und den Pazifik (ESCAP). Weitere Hilfsorgane sind die ständigen Ausschüsse (z. B. Kommission für transnationale Unternehmen). Enge Verbindungen von Seiten des ECOSOC bestehen ferner zu Organen mit speziellen Aufgaben und den Sonderorganisationen der Vereinten Nationen. Für die tägliche Arbeit benötigt die ECOSEC auch Expertisen und Empfehlungen von den Nichtregierungsorganisationen (NRO), diese Organisationen verfügen dabei über einen Beraterstatus. Der Wirtschafts- und Sozialrat ist gegenüber der Generalversammlung, dem Weltbevölkerungsfonds, dem Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge und dem Weltkinderhilfswerk zur Berichterstattung verpflichtet.





 Zahnarzt Essen